Schulklassen der Gotthardkantone an der Expo 2015

Rund 300 Schülerinnen und Schüler aus den Gotthardkantonen Graubünden, Tessin, Uri und Wallis reisten am 5. Juni als Wasserbotschafter unter dem Motto „AcquaViva“ an die Expo in Mailand. Pro Kanton haben sich drei Schulklassen der Sekundarstufe kreativ mit der nachhaltigen Nutzung des Wassers – dem Thema der Ausstellung der Gotthardkantone im Schweizer Pavillon – auseinandergesetzt und sich damit den Ausflug mit dem Postauto an die Expo 2015 verdient. Die Schüler demonstrierten mit ihrer Reise an die Expo und einem Treffen mit italienischen Schulklassen ihr Bewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit der lebenswichtigen Ressource Wasser und verstärkten damit die Botschaft der Ausstellung „Acqua per l’Europa“ der Gotthardkantone im Schweizer Pavillon.
(mehr …)

Neue Website für Airbout in Australien

S-Com hat für das in der Kabelverarbeitung und -Produktion tägige Vertriebs- und Serviceunternehmen Airbout Ltd in Sydney, Australien eine gesamten neuen Webauftritt realisiert. Die Seite ist responsiv und wird auf allen gängigen Geräten (PC, Tablets und Smartphones) korrekt dargestellt.

Positive Bilanz der Gotthardkantone zur Eröffnungsphase

Expo 2015 in Mailand

Die vier Gotthardkantone Graubünden, Uri, Tessin und Wallis sind mit mit ihrer Präsenz in der Starttagen der Expo 2015 in Mailand sehr zufrieden. Die vier Kantone präsentieren sich als Partner des Schweizer Pavillons mit der gut besuchten und beliebten Ausstellung „Acqua per l’Europa“ als Botschafter einer nachhaltigen Wassernutzung. Die Weltausstellung mit dem Thema „Nutrire il pianeta, energia per vita“  (Den Planeten ernähren, Energie für das Leben) erwartet vom 1. Mai bis Ende Oktober  20 Millionen Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt. (mehr …)

Die digitale Transformation wird existentiell!

Erstes Digital Economic Forum (DEF) in Zürich

Die digitale Transformation in Wirtschaft und Gesellschaft ist allumfassend, unaufhaltsam und vor allem immer stärker erfolgsrelevant. Darin waren sich Referenten und die 230 Fachbesucher des ersten Digital Economic Forums (DEF) am Mittwoch in Zürich einig. Im Bereich der Massnahmen zeichnen sich indessen unterschiedliche Strategien, Trends und Methoden ab. (mehr …)

Gemeinden und Kantone stehen in der Pflicht

Die Gotthardkantone thematisieren das Wasser an der Expo 2015 in Mailand

Die Gemeinden, Regionen und Kantone stehen bei den neuen Herausforderungen im Wassermanagement in der Pflicht. Zu diesem Schluss ist am Montag ein von den Gotthardkantonen und dem UNESCO Welterbe Jungfrau-Aletsch an der Expo 2015 in Mailand organisiertes Wasserforum gekommen. Angesichts des Klimawandels und drohenden regionalen Wasserknappheiten nimmt die Bedeutung der Alpen als Wasserschloss Europas zu, machten Wissenschaftler aus Bern und Udine deutlich. Mit regionalen Strategien und einem integrierten Wassermanagement müsse  es den Berggebieten gelingen, für Schutz und Nutzen des Wassers eine Balance zu finden, waren sich auch Politik und Verwaltung einig. (mehr …)

Die Gotthardkantone nutzen das Potential der Expo 2015 in Mailand

Die vier Gotthardkantone Graubünden, Uri, Tessin und Wallis präsentieren sich mit  der Ausstellung „Acqua per l’Europa“ im Schweizer Pavillon an der Expo Milano 2015 als Botschafter einer nachhaltigen Wassernutzung. Die Weltausstellung mit dem Thema „Nutrire il pianeta, energia per vita“  (Den Planeten ernähren, Energie für das Leben) erwartet vom 1. Mai bis Ende Oktober  20 Millionen Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt. Mit der Ausstellung und gemeinsamen Event-Tagen nutzen die  Gotthardkantone das Potential der Weltausstellung und präsentieren sich als attraktive Regionen mit überzeugenden touristischen, kulinarischen und kulturellen Angeboten sowie einer innovativen und weltoffenen Wirtschaft.
(mehr …)

Walliser des Jahres 2015 – Jean Claude Bregy und Franz Biffiger

Der Unternehmer Jean Claude Bregy ist Walliser des Jahres 2015! Der Titel wurde zum achten Mal am Josefstag an einem ausverkauften Event im Schiffbau in Zürich vom Plenum VS vergeben, einem Netzwerk von Walliserinnen und Wallisern sowie Freunden des Wallis, die nicht zwingend im Wallis leben, sich aber mit dem Wallis verbunden fühlen. Der Architekt und Jazzmusiker Franz Biffiger  wurde für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Als „Walliser des Jahres“ werden Persönlichkeiten geehrt, welche durch ihre herausragenden Aktivitäten nachhaltig zum positiven Bild des Kanton Wallis beitragen. (mehr …)

Die digitale Welt trifft sich erstmals am DEF in Zürich

Die Digitalisierung und rasante Entwicklungen bei den Online-Angeboten und -Geräten haben die Medienbranche und die Unterhaltungsindustrie seit Jahren im Griff. Zumindest in der Öffentlichkeit. Allerdings ist die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft allumfassend. Im Fokus des neu geschaffenen DIGITAL ECONOMIC FORUM (DEF), das am 5. und 6. Mai 2015 zum ersten Mal im ebenfalls neu eröffneten Zürcher Lifestyle-Hotel Kameha Grand stattfindet, steht das gesamte Potential der digitalen Technologien, die Entwicklungen in der Politik, Sicherheit und Compliance sowie die Voraussetzungen für grenzüberschreitende Informationen und Wertschöpfung.
(mehr …)

Sich in der Währungskrise nicht unter Wert verkaufen

Angesichts der neuen Situation beim Schweizer Franken soll die Kongress- und Event-Branche (MICE) selbstbewusst auftreten. Jörg Arnold, der Präsident der Zürcher Hoteliers, führte am Mittwoch im Kongresshaus in Zürich der versammelten MICE-Branche vor Augen, dass sie stolz sein solle „was wir in den letzten Jahren erreicht haben, nicht nachlassen, selbstkritisch sein – doch selbstbewusst auftreten und uns nicht unter Wert verkaufen.“ An einem Medienroundtable und in einem Referat wiesen Sponsoring-Fachleute die Branche darauf hin, wie wichtig Emotionen und Erlebniswelten für erfolgreiche Partnerschaften sind. (mehr …)

Spannend, emotional und einzigartig

Grosse Begeisterung am 13. alpensymposium in Interlaken. Mit kühn genutzten Chancen und einem Schuss Risiko hat Oliver Stoldt vor ausverkauftem Haus  während zwei Tagen im Victoria-Jungfrau Grand Hotel und Spa unter dem Motto „no risk – no fun“ eine Affiche geboten, die nie langweilig und höchst informativ war. Der ehemalige EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso, der Ex-Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld, Evelyn Binsack oder der erfolgreiche Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer schufen Höhepunkte vor einem wissensbegierigen Publikum, das sich mehrheitlich aus Kaderleuten und Chefs der Schweizer Wirtschaft zusammensetzte. (mehr …)