Matthias Plattner, Head Technology & Platform Innovation – Global Financial Intermediaries UBS AG, sieht einen starken Trend zu Voice, Machine Learning und Künstlicher Intelligenz: aus einem Datensalat Muster erkennen, die das menschliche Hirn nicht mehr erfasst. Das sei allerdings im Banking nicht neu. „In 20 Jahren gibt es Psychoanalytiker, die AI analysieren“, prognostizierte Plattner. Und auch das Bankgeschäft wird künftig relativ stark abhängig sein von „augmented“ Technologien. Die Welt wird komplexer und das im positiven Sinn, fand Plattner. Man muss die Risiken verstehen und entsprechend die Chancen nutzen, um die Menschen umfassend beraten zu können. Das wichtigste Thema überhaupt ist „Trust“, dass ihre Dienstleistung dem besten Wissen und Gewissen entspricht.


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: