Lukas Sieber, Co-Founder Mindfire & Executive Director North America Greater Zurich Area (GZA), erklärte, dass die Unternehmen die Schweiz mögen. Allerdings werde der Standortwettbewerb sehr intensiv geführt und man müsse zweimal hinschauen. In den letzten paar Jahren wurde die Welt high auf Blockchain und Crypto, erklärte Sieber. Wir dürfen uns aber nicht blenden lassen, das meiste davon sei Schrott. „Die Werbung für die Schweiz im Zusammenhang mit Blockchain läuft im Moment sehr gut und sie gilt als Modellbeispiel“, wusste Sieber. Eigenverantwortung und Selbstregulierung seien die Stichworte, die ankommen. Blockchain ist laut Sieber massiv overhyped, hat aber Anwendungen, die Sinn machen. Zum Beispiel bei Mindfire können wir die Token für unsere Mitarbeitenden direkt einbinden.


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: