alpensymposium unter dem Motto „No risk – no fun“

Der scheidende EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso kommt kurz nach seinem Rücktritt im Januar ans alpensymposium in Interlaken. Den Organisatoren Oliver Stoldt und Janin Heukamp ist damit ein weiterer Coup für den einzigartigen Wissensevent im Victoria-Jungfrau Grand Hotel und Spa gelungen. Unter dem Motto „No risk – no fun“  setzen sie 2015 auf beherzte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur. 

„Mutige Innovationen, riskante Ideen und kühn genutzte Chancen rücken wir am kommenden alpensymposium in den Mittelpunkt“, sagt Organisator Oliver Stoldt. „Ich bin sicher, dass die Besucher mit unseren Gästen an den beiden Symposiumstagen unter diesem Aspekt höchst spannende, emotionsgeladene und einzigartige Momente erleben werden, nicht zuletzt auch zum Thema Europa“. Dazu passt insbesondere der portugiesische Politiker José Manuel Barroso, dessen Amtszeit als Präsident der Europäischen Kommission am 31. Oktober abläuft. Insbesondere die zweite Periode des nicht unumstrittenen Europapolitikers von 2009 bis 2014 war geprägt von der Eurokrise mit dem Euro-Rettungsschirm und dem Europäischen Stabilisierungsmechanismus.

Mut und Risiko dominieren auch die weiteren Themen am alpensymposium 2015. Mit Conchita Wurst, die Eurovisionssiegerin mit Bart, und dem umtriebigen Financier Carsten Maschmeyer sind zwei völlig unterschiedliche Persönlichkeiten als Keynote-Speaker geladen. Begleitet werden sie unter anderem von der unerschrockenen Verbrecherjägerin Carla del Ponte, dem überzeugenden Nati-Trainer Ottmar Hitzfeld und dem beharrlichen Investor Philippe Gaydoul. Das alpensymposium verspricht damit ein Höchstmass an qualitativ hochstehender Wissensvermittlung.

Europa – Risiko oder Chance

Neben dem EU-Kommissionspräsident Barroso ist zum Thema Europa vom economiesuisse-Präsidenten Heinz Karrer und dem Verleger Roger Köppel mit ihren gegensätzlichen Positionen ein Diskussions-Feuerwerk zu erwarten. Zu ihnen gesellt sich unter der Leitung des cash-Chefredaktors Daniel Hügli der deutsche FDP-Bundesvorsitzende Christian Linder.

Weitere Highlights sind am alpensymposium 2015 der Kommunikationspunk Sascha Lobo, der Hardselling-Experte Martin Limbeck, der Kommunikationsexperte René Borbonus sowie Nicole Brandes, Expertin für interkulturelles Management. Ganz zu schweigen von der Extremsportlerin Evelyn Binsack mit ihren riskanten Grenzgängen und dem Alinghi-Segler Dominik Neidhart. Unter der gewohnt kompetenten Leitung von Symposiumsmoderator Stephan Klapproth diskutieren Patrick Warnking (CEO Google Schweiz), Peter Kuhn (CEO Kuhn und Partner), Francisco Fernandez (Gründer und VRP Avaloq) sowie Stephan Baer (FRXSH AG) am Unternehmertalk. Ein slamiger Nachmittagsauftakt ist am zweiten Tag von Julia Engelmann zu erwarten.

Führende Konferenz für Wissensvermittlung im neuen Gewand

Die 13. Ausgabe des alpensymposiums bringt auch in neuem Gewand innovative Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem deutschsprachigen Europa zu einem grenzüberschreitenden Austausch von Herausforderungen, Trends und Erfolgsrezepten in Wirtschaft und Gesellschaft zusammen! Es bietet die einzigartige Möglichkeit, hervorragendes Know-how zu erwerben und wertvolle nationale und internationale Kontakte zu knüpfen.