Rund 300 Schülerinnen und Schüler aus den Gotthardkantonen Graubünden, Tessin, Uri und Wallis reisten am 5. Juni als Wasserbotschafter unter dem Motto „AcquaViva“ an die Expo in Mailand. Pro Kanton haben sich drei Schulklassen der Sekundarstufe kreativ mit der nachhaltigen Nutzung des Wassers – dem Thema der Ausstellung der Gotthardkantone im Schweizer Pavillon – auseinandergesetzt und sich damit den Ausflug mit dem Postauto an die Expo 2015 verdient. Die Schüler demonstrierten mit ihrer Reise an die Expo und einem Treffen mit italienischen Schulklassen ihr Bewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit der lebenswichtigen Ressource Wasser und verstärkten damit die Botschaft der Ausstellung „Acqua per l’Europa“ der Gotthardkantone im Schweizer Pavillon.

Die drei Schulklassen pro Kanton und ihre Lehrerschaft sowie Kantonsvertreter haben am Freitag mit „AcquaViva“ symbolisch ihre Botschaft zum Wasser an die Expo nach Mailand gebracht. Zunächst führte der Weg aus Graubünden, Tessin, Uri und Wallis mit dem Projektpartner PostAuto Schweiz AG auf die Piazza Governo in Bellinzona wo die junge Generation ihre kollektive Verantwortung demons- trierte, die sie auch künftig für das Wasserschloss Europas wahrnehmen will. In einem Postauto- Konvoi reisten die Schülerinnen und Schüler anschliessend mit ihren Begleitern an die Expo, wo sie sich im Schweizer Pavillon mit italienischen Schulklassen trafen und ihnen symbolisch eine Trinkfla- sche und damit die Botschaft übergaben, dass sie sich der Verantwortung eines nachhaltigen Um- gangs mit dem Wasser bewusst sind. Nach einem kurzen Rundgang an der Expo sind die Schülerin- nen und Schüler am Abend wieder in ihren Kanton zurückgereist. Aus Graubünden reisten die Schulklassen aus Grüsch, Lugnez und Poschiavo, aus dem Tessin aus Losone, Acquarossa und Mendrisio aus dem Kanton Uri aus Gurtnellen, Silenen und Erstfeld und aus dem Wallis aus Münster und Fiesch an die Expo.

„Acqua per l’Europa“

Die vier Gotthardkantone sind mit der gemeinsamen Ausstellung „Acqua per l’Europa“ offizielle Partner des Schweizer Pavillons an der Expo 2015 in Mailand. Die Thematisierung des Gotthards als Wasserschloss Europas passt ausgezeichnet zum globalen Expo-Thema „Feeding the planet – energy for life“. Die Gotthardkantone als Ursprungsort der vier Flüsse Reuss, Rhein, Rhone und Ticino erhal- ten damit im Bereich der Ernährung und des Umgangs mit der lebenswichtigen Ressource Wasser eine prägende internationale Bedeutung. Entsprechend wird diese Botschaft an neun gemeinsamen Tagen der Gotthardkantone im Schweizer Pavillon auch thematisiert.

EXPO 2015 CANTONI 5-06-2015081